Miteinander
Reden.

Wir möchten Patient*innen und Wegbegleiter*innen mit der Onkopilotin Orientierung geben und Mut machen.
Sie haben noch offene Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und Ihre Fragen zu beantworten.

Umfrage

Werden Sie Teil der Community und
bestimmen Sie zusammen mit uns den
weiteren Kurs der “onkopilotin”.

Live-Webinar:

4. Dezember 2023
„Eine Krebsdiagnose trifft jeden anders –
Wegbegleiter*innen im Fokus“

Mit Dr. Elisabeth Jentschke sowie
Katja und Stephanie Langenbuch.

0/5

Live-Webinare für Betroffene mit metastasiertem Brustkrebs - Willkommen zu Ihrem Fenster in die Psychoonkologie

Die Erkrankung Krebs belastet Betroffene nicht nur körperlich, sondern auch seelisch enorm. Das trifft nicht nur auf die Patient*innen selbst zu, sondern auch auf ihr soziales Umfeld. Insbesondere bei chronischen und unheilbaren Erkrankungen kann diese Belastung schwerwiegende Folgen für die Psyche, Gesundheit und Beziehungen haben. Und kann dadurch zu einer beschwerlichen Bürde aus Angst, Ohnmachtsgefühl und Stress werden. In der Regel erlernen wir den für uns geeigneten Umgang mit alltäglichen Belastungssituationen und negativen Gefühlen. Jedoch stellt eine Diagnose wie metastasierter Brustkrebs eine Ausnahmesituation dar, auf die wir durch unsere Lebenserfahrung nicht vorbereitet sind.

Für Sie, als direkt oder indirekt Betroffene, sind solche Empfindungen und seelische Turbulenzen eventuell tägliche Realität. Und vielleicht haben Sie auch schon Strategien entwickelt, damit umzugehen. Dennoch gibt es wahrscheinlich auch bei Ihnen Fragen, die sich im Laufe der Krankheitsbewältigung und Kommunikationshandhabung, ergeben: „Wie kann ich mit Angst und Ohnmachtsgefühlen umgehen?“, „Mein Beruf war mein Leben, wie gehe ich mit diesem Verlust um?“, „Seit der Diagnose distanziert sich mein Partner von mir, wie spreche ist es am besten an?“. Oder Sie haben womöglich Fragen zu schwierigen Themen, die Sie nicht mit Ihnen nahestehenden Personen besprechen können oder möchten: „Ich will nicht sterben! Wie setze ich mich damit auseinander?“, „Ich fühle mich allein gelassen, wo bekomme ich (psychoonkologische) Unterstützung?“, „Trage ich eine Mitschuld an meiner Erkrankung?“.

Mit solchen und ähnlichen Anliegen von Patient*innen und ihren Wegbegleiter*innen beschäftigt sich die Psychoonkologie, ein Teilgebiet der Psychologie, der sich speziell auf Krebsbetroffene fokussiert. Wenn Sie mehr über dieses Fachgebiet erfahren möchten, finden Sie hier weiterführende Informationen.

„Ziele der Psychoonkologie sind der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen“ – Dr. Elisabeth Jentschke

Die genannten Beispiele sind genau das, Beispiele. Ihre Situation ist einzigartig und daraus ergeben sich individuelle Fragen. Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Chance geben, diese Fragen anonym der erfahrenen Psychoonkologin Dr. Elisabeth Jentschke zu stellen. Dafür bieten wir Ihnen unsere Psychoonkologie-Live-Webinare zu verschiedenen Themenschwerpunkten an.

Die Teilnahme an den Live-Webinaren ist kostenlos und anonym. Um Ihnen die Webinar-Inhalte auch nach der Live-Sendung zur Verfügung zu stellen, werden diese digital aufgezeichnet und in unserem Archiv zur Ansicht angeboten. Die Aufzeichnung umfasst nur die Interviewpartner, sodass Ihre Anonymität zu jedem Zeitpunkt gewährleistet bleibt. Aufgrund des begrenzten Zeitfensters bitten wir Sie, dafür Verständnis zu haben, dass eventuell nicht alle Fragen im Laufe des Live-Webinars besprochen werden können. Dr. Jentschke, bzw. der jeweilige Gast eines Webinars, beantwortet diese Fragen im Nachgang schriftlich auf der „onkopilotin“ und sie werden gemeinsam mit der Webinar-Aufzeichnung im Archiv verfügbar gemacht.

Bitte beachten Sie, dass die im Rahmen des Webinars gegebenen Hilfestellungen und Antworten auf Ihre Fragen keine individuelle Behandlungsempfehlung darstellen und ein Gespräch mit Ihren behandelnden Ärzt*innen, Psychoonkolog*innen oder anderem medizinischen Fachpersonal nicht ersetzen können. Bitte beachten Sie auch, dass das Webinar keine persönliche Beratung darstellen kann und somit sehr spezifische und subjektive Fragen leider nicht berücksichtigt werden können. In diesen Fällen empfiehlt sich ein persönliches Gespräch mit einer fachkundigen Ärztin bzw. einem fachkundigen Arzt.


„Angst! Wie lerne ich mit ihr umzugehen und handlungsfähig zu bleiben?“

In unserem ersten Live Webinar, das am 27. April 2023 stattgefunden hat, sprechen Dr. phil. Elisabeth Jentschke und Eva Schumacher-Wulf über das Thema Angst bei metastasiertem Brustkrebs.

„Eine Krebsdiagnose trifft jeden anders – Wegbegleiter*innen im Fokus“

Psychoonkologin Dr. Elisabeth Jentschke hat diesmal Katja Langenbuch und ihre Tochter Stephanie als Gäste und spricht mit ihnen über verschiedene Aspekte ihrer Beziehung vor und nach der Diagnose. Katja ist 2017 erstmalig an triple negativem Brustkrebs (TNBC) erkrankt – Stephanie war damals bereits volljährig, wodurch sich eine ganz besondere Dynamik zwischen den beiden erwachsenen Frauen ergeben hat.

Wie hilfreich war
der Beitrag?

(No Ratings Yet)
Loading...

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: